Infos

Hier können Sie in unserem Archiv stöbern.

Die Solidarische Hilfe e.V. führt derzeit aufgrund der Corona-Lage keine persönlichen Beratungen durch.

Selbstverständlich sind wir telefonisch für Sie erreichbar. 

Für die Ausstellung oder Verlängerung der für den Erwerb des StadtTickets erforderlichen Kundenkarte gelten im Hinblick auf die Auswirkungen der Corona-Krise im Zeitraum vom 19.03.2020-30.06.2020 geänderte Regelungen.

Das Jobcenter Bremen ist derzeit nicht für den persönlichen Kontakt geöffnet, um die Gesundheit aller zu schützen und das gegenseitige Ansteckungsrisiko durch das Coronavirus zu reduzieren. Wir sind aber weiter für Sie da. Ihre Zahlungen laufen grundsätzlich weiter.

Das Bundesverfassungsfericht
© Guido Radig

Wer Grundsicherung bezieht und ein Jobangebot ausschlägt, muss bisher mit empfindlichen Kürzungen der Leistungen rechnen. Diese Sanktionen haben die Verfassungsrichter nun für teilweise verfassungswidrig erklärt.

Das Bundesverfassungsgericht
© Guido Radig

Sanktionen im SGB II: Um etwaige rückwirkende Ansprüche zu sichern bitte Überprüfungsanträge einlegen!

In absehbarer Zeit ist zu erwarten, dass das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) zu den Sanktionen im SGB II eine Entscheidung trifft.

Das neue Starke Familiengesetz will auch Leistungen für Bildung und Teilhabe verbessern. So wird ab 1.8.2019 das Schulstarterpaket von 100,- € auf 150,- € im Jahr erhöht.

Das Bundessozialgericht (BSG) hat am 8. Mai die Jobcenter zur Übernahme von Kosten zur Anschaffung von Schulbüchern (und damit weiterer Schulbedarfe) verurteilt ...

Kosten der Unterkunft Wenn Sie Anspruch auf Leistungen nach dem (Sozialgesetzbuch) SGB II haben, bekommen Sie vom Jobcenter Bremen die Kosten für Ihre Unterkunft und Heizung, soweit diese als „angemessen“ anerkannt werden.

Ab 01.01.2019 gelten neue Regelbedarfssätze und Warmwasserpauschalen

Sie haben keinen Überblick über ihre Bescheide? Alles ist unsortiert? Wir helfen Ihnen Ordnung in das Chaos zu bringen!